ZeitInhalt
10.00 UhrAnmeldung/Registrierung
10.30 UhrEröffnung und Einführung
Dr. Wolfgang Weiler
Präsident
Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV), Berlin

Keynote
Steffen Bilger
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Berlin
11.10 UhrAutomatisierung und Vernetzung –
Einführung und Rahmenbedingungen aus Sicht des VDA

Marko Gustke
Senior Consultant in der Koordinierungsstelle Vernetztes und Automatisiertes Fahren, VDA, Berlin
11.50 UhrMensch und automatisches Fahrzeug – eine neue Beziehung?
Prof. Dr. Mark Vollrath
TU Braunschweig
Institut für Psychologie Ingenieur- und Verkehrspsychologie, Braunschweig
12.30 UhrMittagspause
13.30 UhrDigitaler Wandel und Automatisierung: Rechtliche und ethische Perspektiven
Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio
Richter des Bundesverfassungsgerichts a. D.
Vorsitzender der Ethik-Kommission Automatisiertes und Vernetztes Fahren der Bundesregierung, Bonn
14.00 UhrChancen und Risiken aus Nutzersicht
Ulrich Klaus Becker
Vizepräsident für Verkehr
ADAC e.V., München
14.30 UhrDer Versicherer als Dienstleister des Kunden rund um die – auch vernetzte – Mobilität
Dr. Jörg Rheinländer
Mitglied des Vorstandes
HUK-Coburg, Coburg

Frank Sommerfeld
Mitglied des Vorstandes
Allianz Versicherungs-AG, München
15.00 UhrAbschlussdiskussion
– Welche Entwicklungsstufen der Technik erwarten wir bis 2030?
– Ist eine sichere Übergabe zwischen Maschine und Fahrer möglich?
– Kann man den Fahrer überhaupt aus der Verantwortung entlassen?
– Welche Daten fallen an, wo werden sie gespeichert und wer darf sie bekommen?
– Nutzerdaten im Kfz: Was kann man damit im Sinne des Kunden machen?
Ulrich Klaus Becker, Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio, Dr. Kurt-Christian Scheel,
Prof. Dr. Mark Vollrath, Dr. Wolfgang Weiler
16.00 UhrEnde des Symposiums